Ihr schneller Draht zur Burg Schnellenberg !

Telefon 0 27 22 · 6940

 
Webcam

Übernachten & Geniessen in historischen Mauern

QL Hotels & Restaurants

 

schlosshotels_hoch_ohne_small.jpg

 

Image

 

Historische Hotels Europa - Historic Hotels Europe

 

 
Image
 
Burg Schnellenberg bei TwitterBurg Schnellenberg bei Facebook  
 
Krimi-Dinner PDF Drucken
"Die Hochzeit in Schwarz" 

15.02.2019

"Die Nacht des Schreckens "

21.12.2018 | 01.03.2019 | 26.04.2019

"Ein Leichenschmaus" 

30.08.2019

"Der Teufel der Rennbahn"

01.09.2019 

Krimidinner - Burg Schnellenberg - Burghotel - Restaurant - Ausflugsziel Attendorn

Ein außergewöhnlicher Abend für Erbberechtigte, Detektive, Edgar Wallace und mindestens eine Leiche.

Die Hochzeit in Schwarz

Wer beim „Leichenschmaus“ schon als Erbschleicher anwesend war, wird seine helle Freude haben, die Familienmitglieder zur „Hochzeit in Schwarz“ wieder zu sehen. Alle neu dazu stoßenden Hochzeitsgäste des Ashtonburry-Clans sind herzlich willkommen. Und keine Sorge, bei einer Hochzeit kann ja schließlich niemandem etwas zustoßen. Oder vielleicht doch?

Die Nacht des Schreckens

Lord Ashtonburry feiert seinen 60. Geburtstag im Kreise seiner Familie und wird unterstützt durch die Mitglieder des Puddingclubs, einem Verein zur Erhaltung des schottischen Brauchtums. Alles was Rang und Namen hat, alle Wegbegleiter vergangener Zeiten, finden sich ein, um mit ihm diesen Abend zu begehen. Alle? Nein, nicht alle! Denn einer wurde vergessen......Einer, den niemand, am wenigsten der Lord selber, sehen wollte.

Ein Leichenschmaus

Ein außergewönlicher Abend für Erbberechtigte Dektektive, Edgar Wallace und mindestens eine Leiche. Ein aufregender Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre bei einem kulinarischen Kerzenlichtdinner. Genießen Sie ein ausgefallenes 4-Gänge-Menü, als Teil der Familie, im Hause der Ashtonburrys. 

"Der Teufel der Rennbahn"

Der sechste Teil der Ashtonburry-Chronik. Cora Tilling trifft beim Ladies Day auf der Rennbahn von Ascot zum ersten Besuch bei ihrem Erbonkel, Lord Manor, ein. Der wohlhabende Lord hat einen heißen Favoriten am Start des Gold Cup: „Satan“ heißt das unbändige Wunderpferd, der – schenkt man dem Munkeln der Buchmacher Glauben – vom Teufel selbst geritten wird.
Und schon bald macht Satan seinem Namen alle Ehre: Beim Training wirft
er seinen Jockey ab und dieser stirbt. War es wirklich nur ein Unfall?

 

  • jeweils 4-Gang-Menü
  • Beginn jeweils 19.00 Uhr

Preis 89,00 € pro Person

Die nächsten Termine:

    "Die Hochzeit in Schwarz"

  • 15. Februar 2019

    "Die Nacht des Schreckens"

  • 21. Dezember 2018
  • 01. März 2019
  • 26. April 2019

    "Ein Leichenschmaus"

  • 30. August 2019

    "Der Teufel der Rennbahn"

  • 01. Februar 2019